CFD-Broker Vergleich

Wichtige Kriterien für gute CFD-Broker:

Im Bereich des CFD-Tradings gibt es eine Vielzahl von CFD-Brokern. Diese unterscheiden sich teilweise erheblichen in ihren Eigenschaften und Nutzerqualität. Gerade für Anfänger ist es schwierig, den richtigen CFD-Broker auszuwählen. In unserem CFD-Broker-Vergleich haben wir die bekanntesten und renommiertesten CFD-Broker herausgesucht.

Eine der wichtigsten Merkmale eines guten CFD-Brokers ist die Trading-Plattform. Sie ist das Herz des Brokers und man hat beim Trading nahezu täglich damit zu tun. Hier ist es wichtig, dass die CFD-Plattform intuitive und übersichtlich ist. Der Nutzer muss sich schnell zurechtfinden können, damit er die CFD-Plattform richtig bedienen kann. Die Informationen sollten übersichtlich und schnell ersichtlich sein. Für das Trading ist eine gute Auswahl an Analyse-Tools und Ordertypen wichtig. Sicherheit bei der Plattform in Form von 2-Faktor-Authentifizierung sind weitere wichtige Kriterien.

Im mobilen Zeitalter haben gute CFD-Broker auch eine Trading-App. Die App sollte sehr ähnlich zur Desktop-Version der CFD-Plattform sein. Ebenfalls sollten alle Funktionen auch in der App verfügbar sein, um beim mobilen Trading keine Einschränkungen zu haben. Eine CFD-App kann sehr hilfreich sein, da man durch Push-Benachrichtigungen in Echtzeit über seine Trades und sein Konto informiert wird.

Die Gebühren unterscheiden sich bei den CFD-Brokern stärker als man zunächst denkt. Ein wesentlicher Anteil der Gebühren bilden die Spreads. Ein Spread ist ein Unterschied zwischen dem Kaufs- und Verkaufskurs. Eine weitere wichtige Gebühr ist die Übernachtfinanzierung. Die  Übernachtfinanzierung fällt beim Halten einer CFD-Position über Nacht an. Besonders beim Swing-Trading ist die Übernachtfinanzierung nicht zu unterschätzen.

Die Anzahl an handelbaren Märkten ist der größte Unterschied zwischen den CFD-Brokern. Wer nur gängige Aktien, Indizes oder Forex handeln möchte, für den reicht das Angebot der meisten CFD-Broker. Wer Small-Caps, viele Kryptowährungen oder spezielle Assets handeln möchte, sollte hier genauer hinsehen.

Für den Fall, dass man Probleme mit der CFD-Plattform hat, ist ein guter Service wichtig. Hierbei ist darauf zu achten, wie man den Kundenservice des CFD-Brokers erreichen kann. Benötigt man für den Kundendienst eine andere Sprache als Englisch, muss man schauen, ob diese Sprache vom Kundenservice angeboten wird. Aber auch die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten für das Kapital sollten angeschaut werden.

Im Folgenden haben wir den CFD-Brokern anhand der wichtigsten Kriterien einer Bewertung unterzogen:

Admiral Markets

Risikohinweis Admiral Markets: 67% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Trading Plattform 95%
App 85%
Gebühren 94%
Märkte 85%
Service 95%

FCA, CySEC, ASIC reguliert


mobiles Trading via App


100 € Mindesteinzahlung


MetaTrader 4 & 5


+8000 Märkte verfügbar via CFDs


+5 Kryptowährungen als CFD handelbar


Spreads variabel ab 0.5 Pips


spezialisiert auf Forex-Trading

capital.com

capital com

Risikohinweis capital.com: 73,81 bis 75,26% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Trading Plattform 85%
App 80%
Gebühren 90%
Märkte 95%
Service 65%

FCA, CySEC, NBRB reguliert


mobiles Trading via App


20 € Mindesteinzahlung


Lern-App & Online-Kurse


+4000 Märkte verfügbar via CFDs


+24 Kryptowährungen als CFD handelbar


Spreads variabel ab 0.6 Pips


Verknüpfung mit TradingView

eToro

etoro logo
Risikohinweis eToro: 67% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Trading Plattform 90%
App 80%
Gebühren 60%
Märkte 70%
Service 85%

CySEC & FCA reguliert


mobiles Trading via App


50 € Mindesteinzahlung


echte Aktien & ETFs handeln


+2500 Märkte verfügbar via CFDs


+5 Kryptowährungen als CFD handelbar


Spreads variabel ab 1 Pip


führend bei Social-Trading

NAGA

NAGA logo
Risikohinweis NAGA: 74,48% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.
Trading Plattform 63%
App 70%
Gebühren 50%
Märkte 55%
Service 95%

CySEC reguliert


mobiles Trading via App


250 € Mindesteinzahlung


integrierte Payment-App


+1400 Märkte verfügbar via CFDs


+15 Kryptowährungen als CFD handelbar


Spreads variabel ab 1 Pip


Social-Trading Plattform

XTB

XTB Logo

Risikohinweis XTB: 73% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Trading Plattform 96%
App 95%
Gebühren 87%
Märkte 90%
Service 100%

BaFin reguliert


mobiles Trading via App


200 € Mindesteinzahlung


echte Aktien & ETFs handeln


+5200 Märkte verfügbar via CFDs


+14 Kryptowährungen als CFD handelbar


Spreads variabel ab 0.7 Pips


preisgekrönte xStation5 Plattform

Plus500

plus500 logo

Risikohinweis Plus500: 72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Trading Plattform 96%
App 95%
Gebühren 77%
Märkte 79%
Service 92%

FCA, CySEC (#250/14) reguliert


mobiles Trading via App


100 € Mindesteinzahlung


garantiertes Stop-Loss


+2000 Märkte verfügbar via CFDs


+10 Kryptowährungen als CFD handelbar


Spreads variabel


+430.000 aktive Kunden

Welcher ist der optimale CFD-Broker?

Sich pauschal auf einen CFD-Broker festzulegen ist sehr schwierig. So ist die Meinung wie gut ein CFD-Broker ist, doch eher subjektiv. Es kommt darauf an, welche Anforderung man persönlich hat. Welche Underlyings man handeln möchte, wie viel man handelt und was man darüber hinaus an Service möchte. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich CFD-Trading haben wir bereits eine Reihe von CFD-Brokern ausprobiert. In den folgenden Abschnitten möchten wir dir versucht die passenden CFD-Broker objektiv auszuwählen. Entscheidend für unseren Vergleich ist das Gesamtpaket des CFD-Brokers. Auch wenn ein CFD-Broker beispielsweise bei den Spreads nicht führend ist, so kann das durch andere Aspekte ausgeglichen werden.

Unser Top 3 CFD-Broker:

Für das Ergebnis Medaille antippen…

Risikohinweis XTB: 73% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Risikohinweis Plus500: 72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

capital.com

Zum Broker*

Risikohinweis capital.com: 73,81 bis 75,26% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Welcher CFD-Broker für Anfänger interessant?

Die Auswahl an CFD-Brokern ist gefühlt riesig. Besonders Anfänger tun sich oft schwer und sind sich nicht sicher, welcher CFD-Broker der Richtige ist. Ein guter CFD-Broker für Anfänger bietet ein kostenloses Demokonto, mit dem man die CFD-Plattform vollständig testen kann. Die Plattform an sich sollte übersichtlich und klar strukturiert sein. Idealerweise wird auch eine übersichtliche App für das mobile Trading angeboten. Aus unserer Erfahrung heraus fällt die Wahl hier auf XTB.

XTB Logo

Risikohinweis XTB: 73% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Welcher CFD-Broker für Aktien-Trading geeignet?

Prinzipiell sind alle CFD-Broker für das Aktien-Trading geeignet. Das wichtigste Auswahlkriterium für einen guten CFD-Broker im Bereich Aktien-Trading ist das Angebot an handelbaren Aktien-CFDs. Entscheidend hier ist vor allem das Angebot an Small-Cap Aktien und IPOs. Aus unserer Erfahrung heraus fällt die Wahl hier auf: capital.com

capital com

Risikohinweis capital.com: 73,81 bis 75,26% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Welcher CFD-Broker für Forex-Trading geeignet?

Nicht jeder CFD-Broker ist optimal für das Forex-Trading. Für das Forex-Trading spielen die Gebühren in Form von Spreads sicherlich eine Rolle. Aber auch andere Dinge sollten nicht vernachlässigt werden. Auch die Anzahl an handelbaren Währungspaaren ist von Interesse. Auch Trading-Software wie der MetaTrader 4 & 5 sind hilfreiche Tools für Anfänge rund Profis. Daher fällt unsere Wahl auf: Admiral Markets

Risikohinweis Admiral Markets: 67% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Welcher CFD-Broker für Krypto-Trading geeignet?

Das Trading mit Krypto-CFDs wie zum Beispiel auf Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen wird immer populärer. Auch die CFD-Broker reagieren und nehmen immer mehr Kryptowährungen in ihr Angebot für das CFD-Trading mit auf. Wichtigsten Unterscheidungsmerkmal ist also die Anzahl an handelbaren Kryptowährungen. Aber auch Gebühren und die oben genannten Kriterien fließen mit ein. Daher fällt unsere Wahl auf: capital.com

capital com

Risikohinweis capital.com: 73,81 bis 75,26% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Welcher CFD-Broker für Rohstoff-Trading geeignet?

Beim Rohstoff-Trading ist es ähnlich wie mit dem Trading von CFDs auf Kryptowährungen. Das Angebot an handelbaren Rohstoffen und CFDs darauf ist maßgeblich. Da das Rohstoff-Trading sehr stark abhängig ist von News, spielt die Bereitstellungen von Informationen durch den CFD-Broker eine wichtige Rolle. Auch die Spreads sind wichtig sowie die Möglichkeit der Anwendung von Chartanalyse. Daher fällt unsere Wahl auf: XTB

XTB Logo

Risikohinweis XTB: 73% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Diese Seite wurde auf Basis der Meinung der Betreiber dieser Website erstellt. Wir weisen darauf hin, dass dies lediglich eine persönliche Meinung und eine subjektive Bewertung der CFD-Broker ist. Die Kriterien, die für die Bewertung mit einfließen, sind möglichst transparent auf dieser Seite dargestellt. Keine Gewähr auf die hier gemachten Angaben.

Risikohinweis Admiral Markets: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Risikohinweis capital.com: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren. 75,26% (FCA) bis 73,81% (CySEC) der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Risikohinweis eToro: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 67% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Risikohinweis NAGA: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Risikohinweis Plus500: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Risikohinweis XTB: CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.